Sonnenprodukte

Reparieren und pflegen Sie Ihr Haar nach dem Sonnenbad mit einer Extraportion Feuchtigkeit. Für gestärkte Haare voller Geschmeidigkeit und Seidigkeit.
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Sonnengestresstes Haar braucht Extrapflege

Wer kennt dies nicht…nach dem Sonnenbad oder besonders nach dem Gang ins Meer sind die Haare oft ausgetrocknet, porös und strapaziert. Besonders Salzwasser setzt der Haarfaser besonders zu, da es sie austrocknet und ihr sämtliche Feuchtigkeit entzieht. Durch den Einfluss der Sonne wird das Haar zudem gebleicht und aufgehellt, was es zusätzlich überbeansprucht. Aus diesem Grund sehen die Haare nach den Sommerferien oft strohig und trocken aus, haben keine Struktur und stehen ab. Genau aus diesem Grund das Haar, genau wie unsere Haut auch, einen besonderen Schutz gegen UVA und UVB Strahlen von der Sonne, sowie gegen die Austrocknung durch Salzwasser. Zusätzlich setzt auch der Wind in Mittelmeerräumen und warmen Gebieten den Haaren zusätzlich zu, und eine seidigglatte Haarpracht wird schnell einmal ein frizziges Büschel durch die Feuchtigkeit in der Luft und durch Sandpartikel, welche sich in den Haaren festsetzten durch den Wind. Kurzum, was für uns Erholung bedeutet, also Strand, Sonne, Meer, Wellen und Wärme, ist für unsere Haut und unsere Haare mit grossem Stress verbunden. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen hier exklusive Ratgeber-Tipps, um das Haar optimal und ganzheitlich zu schützen gegen Sonnenstrahlen und Meerwasser.

Tiefenwirksame Pflege gegen Austrocknung

Im besten Fall werden die Haare nach jedem Gang ins Meer oder aber am Ende des Tages gründlich mit Süsswasser ausgespült und mit einem pflegenden Shampoo wieder genährt und mit Feuchtigkeit versorgt. In der Tat setzt nicht nur UV-Licht dem Haar zu, sondern auch Salz- und Chlorwasser sind purer Stress für den natürlichen Schutzfilm, der jede einzelne Haarfaser umhüllt.

Um die Haare ganzheitlich zu schützen und zu pflegen ist es wichtig, ihnen auch mittels spezieller und professioneller Produkte eine Extraportion Feuchtigkeit zu geben. Die Feuchtigkeit, die den Haaren abhanden geht durch die Einwirkung der Sonne und den ultravioletten Strahlen, hinterlässt eine poröse Haarstruktur, die anfälliger ist auf Risse, und die besonders empfindlich ist. Somit bleibt die Geschmeidigkeit, Seidigkeit, Sprungkraft, Kämmbarkeit und Glanz auf der Strecke und die Haare werden aufgebleicht. Um sonnengestresstem Haar wieder Glanz und Feuchtigkeit zu verleihen, helfen spezielle Feuchtigkeitsmasken mit einer bestimmten Einwirkungszeit und Leave-in Pflegen, welche nach der Haarwäsche aufgetragen werden. Nach der Wäsche oder als Finish sollte zudem ein Haaröl verwendet werden, welche Schutz bietet vor schädigenden Abrasionen durch Sand und Wind. Wertvolle Haaröle bestehen meist aus natürlichen Produkten, welche das Haar optimal pflegen und ihm jene Fette, respektive Lipide, zurückgeben, die es verloren hat. Dies ist besonders bei trockenem Haar wirkungsvoll, da Haaröle zudem für Glanz und Seidigkeit sorgen. Bei schnell nachfettendem Haar empfiehlt sich daher eher ein Feuchtigkeitsspray. Als weiterer Tipp sollte auf aufwändiges Styling verzichtet werden und der Fön wird am Besten ganz im Schrank gelassen. Falls doch geföhnt wird ist es wichtig, den Fön mit genügend Abstand zu den Haaren zu halten, damit es nicht überstrapaziert wird durch die Hitze und Austrocknung. Dasselbe gilt für Kämmen und Bürsten: am ehesten empfehlen sich Naturbürsten und –Kämme ganz ohne Metall, denn dieses kann die Haarstruktur  noch rissiger machen und sie stark beschädigen. Achten Sie stets darauf, dass die Haare immer vollständig entwirrt sind und keinerlei Knöpfe aufweisen. Mit diesen Anwendungstipps bleibt ihr Haar auch nach dem Sommerurlaub wunderschön und es hat keine Mühe, sich wieder in den Alltag zu integrieren.

Bitte warten...